Alphabetisierungskampagne: Joachim Król liest Albert Camus

17. Januar 2018

Den Namen hat vielleicht nicht jedermann parat, aber sein Gesicht ist bundesweit bekannt: Schauspieler Joachim Król deckt als Frankfurter Tatort-Kommissar Verbrechen auf und brachte Mitte der 90er im Kinoerfolg „Der bewegte Mann“ die ganze Republik zum Lachen. Jetzt haben Król und KOMPAKTMEDIEN etwas gemeinsam: Beide engagieren sich für Alphabetisierung und Grundbildung.  Denn Król liest in der Inszenierung „Der erste Mensch“ aus der gleichnamigen Autobiografie des berühmten französischen Schriftstellers und Philosophen Albert Camus.

Auf Lesereise mit Camus: Schauspieler Joachim Król (Bild: Stefan Nimmesgern)

Was mancher nicht ahnt: Camus wuchs Anfang des 20. Jahrhunderts als Sohn einer Analphabetin auf. Ein hervorragendes Vorbild also für Menschen mit Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Deshalb begleitet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die bundesweite Theatertournee im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung mit regionalen Dekade-Partnern.

KM stellt das Servicebüro, welches die Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern der Alphabetisierungskampagne und der AlphaDekade an insgesamt 11 Tour-Stopps der Theaterinszenierung mit Joachim Król koordiniert. Hierzu macht KM auch die Pressearbeit.

Diese Woche freuen wir uns gemeinsam: am 18. Januar feierte die Tournee Halbzeit, und zwar in Stuttgart im Theaterhaus. Wir wünschen nach alter Theatertradition toi, toi, toi – für Król und alle, die sich von dieser tollen Aufführung sensibilisieren lassen für das wichtige Thema „Lesen und Schreiben lernen“. Mehr Infos zu den Tourterminen gibt es auf der Website der AlphaDekade unter www.alphadekade.de.