Per Online-Spiel in die digitale Zukunft

4. August 2022

IT-Sicherheit ist eines der großen Themen der Zukunft. KOMPAKTMEDIEN unterstützte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bei der Konzeption und Umsetzung der Kommunikationsinitiative „Sichere die digitale Zukunft!“. Mit Blick auf die jugendliche Zielgruppe durfte ein Online-Spiel nicht fehlen.

Welche Rolle werden Technologien wie künstliche Intelligenz und Quantenkommunikation in Zukunft spielen? Warum ist in einem Smart Home die IT-Sicherheit so wichtig und wie sieht das in vernetzten Städten aus? Antworten auf diese und andere Fragen bietet die Kommunikationsinitiative „Sichere die digitale Zukunft“, in deren Mittelpunkt die Website mit dem Online-Spiel steht: „Tonis Escape – dem Hacker auf der Spur“.

Abenteuer und Information

Der Titel lässt es bereits erahnen: Das Online-Spiel basiert auf einem Escape-Room-Ansatz. Schülerinnen und Schüler begeben sich mit der Hauptfigur Toni Webber auf eine Verfolgungsjagd in der digitalen Zukunft und erfahren so, wie die IT-Sicherheitsforschung unseren digitalen Alltag heute und morgen sicherer macht. Auf der Website stehen weiterführende Informationen zur Verfügung ebenso wie Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte, um das Thema IT-Sicherheitsforschung in den Schulunterricht zu integrieren.

KOMPAKTMEDIEN entwickelte und produzierte verschiedene Content-Formate und entwarf die Website, die von der Agentur Wegesrand technisch realisiert wurde.

IT-Sicherheitsforschung greifbarer machen

Um den Schülerinnen und Schülern Einblick in die Arbeit der IT-Sicherheitsforschung zu geben und die im Online-Spiel behandelten Themen mit „Leben“ zu füllen, realisierte KOMPAKTEMEDIEN außerdem eine Film- sowie eine Podcast-Reihe mit Forschenden. Im Film zum Thema „IT-Sicherheit im Smart Home“ erzählt beispielsweise Dr. Jiska Classen vom Secure Mobile Networking Lab der TU Darmstadt, wie sie daran arbeitet, Sicherheitslücken im Smart Home zu identifizieren und zu schließen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fünf weitere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben einen filmischen Einblick in Ihre Arbeit der IT-Sicherheitsforschung und erklären mit Blick auf die jugendliche Zielgruppe, welche Technologien sie entwickeln. Auch Forschende, die im Podcast zu Wort kommen, schildern komplexe Zusammenhänge auf eine anschauliche Weise – so wie Prof. Dr. Hans Dieter Schotten, der unter anderem erklärt, wie Forschende IT-Sicherheitslösungen überprüfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übrigens: Die Website bietet auch allen „Nichtjugendlichen“ viele Informationen rund um das Thema IT-Sicherheitsforschung. Und da auch die Freude am Online-Spiel alterslos ist, ist jede und jeder eingeladen, die Website sichere-digitale-zukunft.de zu besuchen.