Zahlen & Fakten

Kunde: Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.
Projekt: Das Raiffeisen-Jahr 2018
Leistungen: Beratung, Konzeption, Kreation, Öffentlichkeitsarbeit, Corporate Identity, Klassische Werbung, Corporate Publishing, Online- und Social-Media-Kommunikation, Bewegtbild, Presse- und Medienarbeit, Live- und Event-Kommunikation
Zeitraum: 2016 bis 2018

„Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“: Die Kampagne zum Jubiläumsjahr

Am 30. März 2018 jährte sich der Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens, einem der Väter der Genossenschaftsbewegung, zum 200. Mal. In Deutschland sind heute 22,7 Millionen Menschen Mitglied einer Genossenschaft, weltweit sind es mehr als eine Milliarde.

Mit der bundesweiten Jubiläumskampagne „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erinnerte KOMPAKTMEDIEN an den Mensch Raiffeisen und würdigte sein Werk. Das Raiffeisen-Jahr 2018 stieß eine Debatte darüber an, was das Genossenschaftsmodell zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann. Die Genossenschaftsidee rückte als demokratische Wirtschaftsform der Zukunft ins öffentliche Bewusstsein.

Netzwerk im Raiffeisen-Jahr

KOMPAKTMEDIEN richtete bereits 2016 ein Organisationsbüro ein, um ein möglichst breites Netzwerk an Verbündeten zu knüpfen. Darüber hinaus konzipierte und steuerte KOMPAKTMEDIEN die Kampagne, zu der u. a. die Kampagnenwebseite raiffeisen2018.de, eine umfassende Social-Media-Strategie, das Publishing-Format gemeinsam, PR-Aktionen, Ausstellungen, eine genossenschaftliche Deutschlandreise mit Manuel Andrack, Plakatkampagnen, Wettbewerbe, eine crossmediale Presse- und Medienarbeit, Publikationen, ein wissenschaftliches Symposium, Wettbewerbe und Gewinnspiele, das Raiffeisen-Camp 2018, ein großer Festakt und verschiedene weitere Veranstaltungsformate gehören.

Erstmalig kamen für ein Wochenende 85 junge Genossenschaftlerinnen und Genossenschaftler aus ganz Deutschland in Berlin zum Raiffeisen-Camp 2018 zusammen. In einem Speed-Dating-Dialog, moderiert von Manuel Andrack, trafen sie Spitzenvertreter aus Politik und der Genossenschaftswelt und diskutierten über Bedeutung, Potenziale und die Zukunft von Genossenschaften und Raiffeisens Idee. Das Raiffeisen-Camp machte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Raiffeisen-Botschaftern und Multiplikatoren, eröffnete ihnen neue Perspektiven und führte ihnen die Vielfalt und das einzigartige Netzwerk und Engagement der Genossenschaftsorganisation in Deutschland und weltweit vor Augen.

Eine genossenschaftliche Erzählung: die Raiffeisen-Tour 2018

Was der Genossenschaftswelt bislang fehlte, ist eine spannende Erzählung, die die Idee ins Bewusstsein der Zeitgenossen als demokratische Wirtschaftsform rückt. Als leidenschaftlicher Wanderer und Autor machte sich Manuel Andrack auf den Weg, um die politische und pluralistische Szene der Genossenschaften „narrativ“ zu erobern. Er besuchte auf seiner Raiffeisen-Tour 2018 Genossenschaften in ganz Deutschland und entdeckte eine zeitgemäße Wirtschaftsform, deren Grundlage die Genossenschaftsidee von Raiffeisen bildet. Nach über 40 Stationen und mehr als 10.000 Kilometern war Andrack selbst vom Berichterstatter zum Raiffeisen-Fan und Genossenschaftler geworden. Während der Tour berichtete er in seinem multimedialen Reisetagebuch unter www.raiffeisen-tour.de. Im November 2018 veröffentlichte er sein Fotobuch „Auf den Spuren einer Idee“.

Mehr als 1.000 Veranstaltungen fanden bundesweit im Raiffeisen-Jahr 2018 statt, die Wanderausstellung tourte durch ganz Deutschland, die Auflagenhöhe von Print-Publikationen mit Bezug zum Raiffeisen-Jahr überschritt 78 Millionen, die Kampagne verzeichnete rund 5 Millionen Social-Media-Impressionen. Genossenschaften sind im öffentlichen Diskurs präsenter und werden als demokratisch und zeitgemäß wahrgenommen. Die UNESCO würdigte die Leistung Raiffeisens und Hermann Schulze-Delitzschs und erklärte die Genossenschaftsidee zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Am Ende des Raiffeisen-Jahres verzeichneten die Genossenschaften in Deutschland mehr als 100.000 neue Mitglieder.